Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,680

    Brandgefährliche Bernsteine an der Probstei

    Der bei Meerforellen- und Brandungsanglern beliebte Strandabschnitt um Hohenfelde ist mit Trassierbändern abgesperrt.
    Durch die Stürme der letzten Tage sind scheinbare Bernsteine ans Ufer gespült worden, die sich im Nachhinein als Phosphorklumpen entpuppten. Weißer Phosphor wurde nach dem 2. Weltkrieg außerhalb der Kieler Bucht in Fässern versenkt. Taucher warnten bereits vor Jahren vor der Korrosion der Fässer. Phosphor entzündet sich an der Luft selbst und kann dann nicht mehr mit Wasser gelöscht werden.
    Nun hat ein Spaziergänger einen "Bernsteinklumpen" am Strand gefunden und schnell in die Hosentasche gesteckt. Nach kurzer Zeit brannte die Kleidung lichterloh, und nur die Anwesenheit eines Anglers bei Hubertsberg, der umgehend den Rettungsdienst alarmierte, konnte Schlimmeres verhindern.
    Das Opfer erlitt Verbrennungen 3. Grades und schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

    Also Vorsicht ihr lieben Küstenangler, denn es ist nicht alles Bernstein, was so aussieht.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Geändert von Rumpelrudi (15.01.2014 um 13:00 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  2. #2
    Plötzenplatscher Avatar von fredolf
    Registriert seit
    11.03.2012
    Ort
    Schönebeck/Elbe
    Alter
    53
    Beiträge
    132

    wie oben

    Hallo
    Eigentlich müsste das ja mittlerweile jeder (normale) Erwachsene wissen. Das so was immer wieder passiert, ist mir in Rätsel. Bestimmt so was wie "Goldrausch" aus Gier nach dem "Gold der Ostsee" - dem Bernstein...
    Petri
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Allesangler können alles Angeln...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •