Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692

    In der Ryck angeln HGW 17

    Der Ryck entsteht in den Wiesenniederungen um Süderholz-Bartmannshagen und wird durch viele Melorationsgräben gespeist. Da die Niederung unterhalb von 4 m üNN liegt, ist die Fließgeschwindigkeit bis zur Mündung in Greifswald sehr gering. Somit entsteht das objektive Bild eines Kanals, welcher allgemein als Ryckgraben bezeichnet wird, was subjektiv nicht stimmt. Er ist ein 30,7 km langer Fluss. Über den Schwedengraben ist er im Quellbereich als Bifurkation bei Grimmen mit der Trebel verbunden, welche in entgegengesetzter Richtung fließt (schleicht).
    Die durchschnittliche Tiefe beträgt 0,8 bis 1,5 m und wird durch eine Schleuse und ein Pumpwerk in Greifswald reguliert. Die alte Schleuse ist der zur Zeit einzige Schutz vor gefährlichen NO-Windströmungen, welche die Ostsee ansteigen lassen und zum Stau führen könnte. Bis 2015 soll ein neues Sperrwerk und eine Eindeichung im Mündungsbereich diese Aufgabe übernehmen.

    Im Flußsystem der Ryck haben Hechte keine Schonzeit.

    Ryckgraben von der Straßenbrücke Wüst Eldena 6 km bis zur Einmündung des Rienegrabens.

    LAV Nummer 5031.3

    Ryck vom Zufluß des Rienegraben vor Groß Petershagen 12 km bis zur Brücke Hansering/Stralsunder Str. am Hafen Greifswald.

    Barsch, Hecht, Schleie, Aal, Meerforelle, Weißfische
    LAV Nummern 5031, 5031.1, 5031.2

    Rienegraben von der Straßenbrücke Gerdeswalde bis zur Mündung in der Ryck.

    LAV Nummer 5031.2

    Ryck von der Greifswalder Brücke bis zur Mündung bei Wieck.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Hier ist der bis zu 4,2 m tiefe Ryck eine 5,5 km lange Bundeswasserstrasse mit den Bestimmungen der Seeschiffahrtsordnung. Ein Wanderweg führt am kompletten Südufer entlang.
    Von der Greifswalder Brücke bis zu der Strasse „An den Wurthen“ einschließlich des Hafens „Am Holzteich“ ist das Angeln vom 1.11. bis 31.3. verboten. Im gleichen Zeitraum darf ab der Strasse „An den Wurthen“ bis zur Mündung erst ab 11 Uhr bzw. am Wochenende ab 9 Uhr bis 19 Uhr mit einer Rute und Einzelhaken geangelt werden, weil die Stellnetzfischer ihre Meerforellennetze in der Nacht liegen haben.
    Die Ostseeangelerlaubnis reicht aus.

    Weitere Angelmöglichkeiten

    Schloßteich Griebenow
    1,3 ha großer Burggraben nahe der B109, der stellenweise bis zu 2 m tief ist.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Schon 1219 ist die Gräfte angelegt worden, die Burg ist jedoch verschwunden. Dafür wurde unmittelbar daneben ein barockes Schloß erbaut und der Burggraben in den Lustgarten integriert.

    Barsch, Hecht, Aal, Karausche, Weißfische
    LAV-Nr. 3823

    Hechtteich
    2,7 ha großer und bis zu 3,4 m tiefer Moorsee am Naturschutzgebiet Mannhagener Moor.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Hecht, Schleie, Aal, Karausche, Weißfische
    LAV-Nr. 3161

    Koppelteiche bei Reinkenhagen
    Zwischen Miltzow, Wilmshagen und der nahen B96 (Rügenzubringer) gelegen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Sie neigen zur Verlandung und sind bei gutem Wasserstand insgesamt um die 4,5 ha groß.
    Barsch, Hecht, Karausche, Aal, Weißfische
    LAV-Nr. 3790

    Jeesersche See
    Zwischen Greifswald und Reinberg bei Kirchdorf-Jeeser gelegen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Ein mit 8,5 ha schon etwas größerer Koppelteich, welcher ebenfalls der Verlandung ausgesetzt ist.
    Schleie, Karausche, Hecht, Weißfische.
    LAV-Nr. 3788

    Stresower See
    Er liegt 9 km südlich von Greifswald bei Behrenhoff-Stresow.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    2 ha großer Dorfteich an der Seewiese.
    Barsch, Karpfen, Schleie, Hecht hat keine Schonzeit, Weißfische.
    LAV-Nr. 873

    Helmshäger Soll
    2 km südlich von Greifswald bei Potthagen gelegen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    2,8 ha große, langgestreckte Tonkuhle, welche bis zu 6 m tief ist.

    Schleie, Hecht hat keine Schonzeit, Karpfen, Aal, Barsch, Weißfisch
    LAV-Nr. 3170

    Nächstgelegene Gastkartenausgabestellen für die LAV-Gewässer.
    Gewässer ohne Hechtschonzeit nur für DAFV-Mitglieder.
    Tageskarte 6 €, Woche 30 €, Jahr 180 €
    Harald Wode, Am Felde 4, 17498 Weitenhagen, 03834/500529
    Anglershop Schlager, Neuberlin 33, 18507 Grimmen, 038326/80213


    Kiesgrube Wilmshagen
    Westlich der Abfahrt Miltzow nahe der B96 gelegen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Der 3 ha große ehemalige Kiessee liegt auf einem Privatgrundstück, so dass er nicht für Jedermann zugänglich ist. Eine Angelerlaubnis ist die Eintrittskarte für dieses neue Angelgewässer. Es wird vom AV Miltzow betreut und ist nicht Bestandteil einer Jahresangelberechtigung.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Karpfen, Schleie, Hecht, Barsch, Aal, Zander, Weißfische
    2 Ruten erlaubt. Tageskarte (24 Std.) zu 5 € bei
    Tankstelle Miltzow, Reinberger Str. 26, 038328/70745
    Anglershop Schlager, Neuberlin 33, 18507 Grimmen, 038326/80213
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ], Am Hafen, 18519 Stahlbrode, 0173 2169131
    Outdoorfachmarkt Ziese, Albert-Schweitzer-Str. 16, 18442 Stralsund-Groß Lüdershagen, 03831/444077
    Geändert von Rumpelrudi (11.10.2013 um 22:40 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •