Der Niederwiesenweiher liegt an der Verbindungsstrasse zwischen Schifferstadt und Iggelheim.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
Viele Seen gibt es nicht in der Vorderpfalz, so dass der 11 ha große und bis zu 9 m tiefe See schon zu den großen Gewässern der Umgebung gehört.
Der Baggersee entstand im Zuge des Autobahnbaus der A61, als dafür bis 1972 viel Sand benötigt wurde. Die gut strukturierten Ufer weisen drei Landzungen auf und auch sonst macht der See einen sehr idyllischen Eindruck. Er liegt in einer Feuchtwiesenniederung und ist von Bäumen umstanden.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


Kellmetschweiher
Ganz anders ist das direkte Umfeld dieses Weihers. Er entstand 1970 inmitten eines Waldes, wo vorher eine Wiesenlichtung vorhanden war. Solche Lichtungen sind im Böhlerwald häufiger anzutreffen.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
Der See bedeckt eine Fläche von 5 ha und weist eine wechselhafte Tiefe bis zu 4 m auf. Das klare Wasser und die für einen Baggersee verhältnismäßig geringe Tiefe sorgt für einen guten Wasserpflanzenbestand.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


Schwarzweiherhof
Wieder völlig anders liegt der Schwarzweiher im nördlichen Stadtgebiet von Iggelheim.
Im Blickfeld vom Weiher befindet sich die Stadtverwaltung.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
Die Geschichte geht bis ins Jahr 1480 und früher zurück, als zum Bau der Häuser noch Tongruben angelegt wurden.
Mit einer Fläche von 0,5 ha ist er typisch für einen Dorfweiher.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


Hecht, Barsch, Zander, Karpfen, Schleie, Aal, Forelle, Graskarpfen, Sterlet, Weißfisch
2 Ruten erlaubt. Tageshöchstfangmenge: 10 kg.
Gastkarten sind nach telefonischer Voranmeldung über
Herbert Renz, Haidbuckel 4, 67459 Böhl-Iggelheim, 0178 5584923
oder über [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] erhältlich.