Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Boot einsetzen Warnow Rostock

    Hallo zusammen,


    ich habe vor nach einigen Jahren Abstinenz wieder mit der Angelei zu beginnen.
    Dazu würde ich mir gern ein Schlauchboot zulegen und auf der Oberwarnow unterwegs sein.
    Allerdings habe ich ein paar Fragen die mir vielleicht jemand beantworten kann?

    Wo kann man in Rostock bequem ein Schlauchboot einsetzen? (ca. 60 Kg)
    Darf mann ohne weiteres mit einem Boot überall hinfahren? (Elektromotor)

    Und klar die Frage: Welche Stellen sind besonder zu empfehlen..?

    Ich danke im Voraus für Eure Bemühungen!


    Grüße aus Rostock.

  2. #2
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692
    Mit Elektromotor darfst Du überall hin, auch in die Naturschutzgebiete. Du hast dort lediglich ein Uferbetretungsverbot.
    Benzinmotor ist verboten, weil die Oberwarnow das Wasserschutzgebiet von Rostock ist.

    Um die wenigen Slipstellen zu nutzen, mußt Du etwas verhandeln, denn die Eigner der Slipanlage wollen immerhin ihre eigenen Angelboote vermieten.
    So der Schleusenwärter an der Mühlendammschleuse, der [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] oder die etwas steile Slipanlage in Bützow an der Schleuse [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] , und die Vereine [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] oder Kessin. Bei letzteren mündet die Kösterbeck ein, ein guter Welsplatz.
    In Papendorf und Benitz ist auch ein Steg.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  3. #3

    Danke für die ausführliche Antwort!

    Das die Bootsvermieter auch essen müssen verstehe ich. Ich würde auch eine, sagen wir: Nutzungsgebühr zahlen.
    Ich hatte aber auch an Stellen gedacht die man sonst noch so mit ca. 40 Kg Schlauchboot im Gepäck (ich werd wohl eine Nummer kleiner nehmen ...) erreichen kann.
    Am WE hatte ich mir die Stelle an den Torflöchern hinter Kessin angesehen, aber das finde nicht optimal zum Aufbauen
    und einsetzen.

    Gibt es da vielleicht noch bessere Alternativen?


    ... es sei denn, es sind Geheimtipps die es auch bleiben sollen...
    Geändert von 2ndContract (17.04.2013 um 20:58 Uhr)

  4. #4
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692
    Der Geheimtipp ist, dass Du woanders nach der Angeltour einen langen Fußmarsch machen musst um den Schlüssel für die Wegfahrsperre (Kralle) bei der Polizei abzuholen. In der Zwischenzeit ist die Ausrüstung mit Sicherheit verdampft
    Das strenge Naturschutzgebiet ist ernst zu nehmen, und Ranger kennen keine Gnade.
    Ich gehe davon aus, dass Du die Jahreserlaubnis hast, sonst hätte ich dich nach @mmiske geschickt. Der kennt sich dort bestens aus. Oder schicke ihm eine PN.
    In Rostock musst Du die nicht gerade billigen Parkgebühren am P+R bezahlen, dazu vielleicht 3,50 € fürs Slippen.
    Bei den Campingplätzen sind die Tagesstellplätze zu bezahlen. Auto 2,50 € + Boot 2 € + Tagesgast 1 €. Um 22 Uhr wird jedoch die Schranke geschlossen, so dass aus einem Tagesgast ein Übernachtungsgast (5 €) wird.
    Immer noch günstiger als die Parkgebühren in Rostock ohne Übernachtung.
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  5. #5
    Besteht noch Interesse @2ndContract ?
    Mein Freizeitangelteam: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

  6. #6

    ja ...

    ... Interesse besteht noch!

    Sorry für die späte Antwort.
    Aber inzwischen ist ein Schlauchboot angeschafft und
    ich habe Slipräder drangebaut.
    Damit geht jetzt am Auto aufbauen und bis ans Wasser schieben.


    Allerdings habe ich noch keinen Motor gekauft.
    Da bin ich auch nicht ganz sicher welchen(?)
    Das Schlauchboot ist 320 x 150 mit ca. 46 Kg Leergewicht.
    Reicht da so ein 32lbs Gerät? Ich bin zwar meist allein unterwegs,
    aber der Motor sollte auch mal für 2 Leute (sagen wir insgesamt ~ 200 KG )reichen.


    Danke für alle Antworten!

  7. #7
    Profi-Angler Avatar von Rainer1961
    Registriert seit
    04.12.2007
    Alter
    58
    Beiträge
    1,718
    Blog-Einträge
    1
    Ich fahre schon ein paar Jahre mit 34 lbs und 270-er Schlauchi und das oft auch voll beladen. Der Motor reicht für kleinere Seen und ohne große Strömung völlig aus. Wenn ich heute nochmal die Entscheidung hätte, dann würde ich allerdings mindestens eine Nummer größer nehmen, ist die Stömung etwas stärker oder Wind kommt auf, dann ist man damit schneller weg und das bedeutet in der Regel auch mehr Sicherheit.

    Rainer
    Karpfen sind meine Freunde und wer killt schon seine Freunde

  8. #8

    34lbs

    scheint nach allem was ich so gelesen habe auch so die untere Kante zu sein.
    Wenn also 40-46 lbs, welche Akku Kapazität ist empfehlenswert? Rechnerisch ca. 75Ah für 2Std. Fahrzeit bei maximaler Leistung. Wäre ausreichend, aber man soll den Akku ja nicht komplett leer fahren... Oder ist die Rechnung zu theoretisch?

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •