Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Anfänger
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Buchholz i.d.N.
    Alter
    37
    Beiträge
    5

    Brandungsangeln in Dahme

    Moin Zusammen,

    ich hab Mal ein paar Fragen. Ich bin am überlegen, ob ich zusammen mit einem Freund Anfang Januar nach Dahme an die Ostsee fahre und Brandungsangeln ausprobiere. Nur Leider hab ich keine Ahnung ob das eine Guter Zeitpunkt ist, und wenn doch ob eher auf dorsch oder platten gezielt werden sollte.
    Braucht man zusätzliche Tageskarten für die Ostsee (Schleswig Holstein) ?
    Wie siehts mit den Fischen in Küstennhähe allgemein aus wenn wir so einen warmen winter haben ?
    und auf was sollte man eventuell achten.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus.
    Gruß
    Martin

  2. #2
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692
    Zuallererst: Seit dem Sommer steht vor der Dahmer Seebrücke ein Schild "Angeln verboten".

    Bleibt nur das klassische Brandungsangeln, was ich sowieso lieber mache. Auch wenn eine Seebrücke vorhanden ist, stelle ich mich lieber daneben und schmeiße das Geschoß auf ähnliche Uferentfernungen.
    Vor Dahme stehen die maßigen Dorsche ziemlich weit draußen, wenn die Wellen nicht hoch gehen. Wirft man zu kurz, sind es die Fische meist auch.
    Sollten keine passigen Dorsche da sein, dann fahrt nach Großenbrode zum Binnenhafen. Nach den ersten Nachtfrösten kommen dort richtig große Flundern aus den Tiefen direkt in Ufernähe. Eine kleine Seebrücke gibt es dort auch.
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  3. #3
    Anfänger
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Buchholz i.d.N.
    Alter
    37
    Beiträge
    5
    Hallo Rumpelrudi,

    die Seebrücke in Dahme scheint für Angler wieder frei zu sein, das Schild was Dort stand, ist scheinbar seit Mitte September entfernt worden. Das hab ich dazu in einem anderen Forum gefunden:

    ... aufgrund von Vorfällen zwischen Anglern und anderen Gästen sah sich die Gemeinde Dahme in der Pflicht, ein Angelverbot auf der Seebrücke anzuordnen, um die Gemeinde Dahme vor Regressanspruch zu schützen. Auf direkte Ansprache von Herrn Bürgermeister Plön teilte er mit, dass das Angelverbot auf der Seebrücke lediglich für die Hauptsaison besteht und zwar in der Zeit vom 1. Juni – 31. August. Außerhalb dieser Zeit ist das Angeln auf der Seebrücke dann wieder gestattet. Wer trotz dieses Verbotes auf der Seebrücke angelt, tut dies dann auf eigene Gefahr und hat gegenüber Regressanspruch selbst zu haften...

    Michael Bartsch
    Kurbetrieb Dahme
    Seestr. 50
    23747 Dahme

    was hat sich denn bei dir als Köder durchgesetzt ?

    Gruß Martin

  4. #4
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692
    Dann könntet ihr glatt Glück haben und Euch rechtzeitig einen Platz sichern.
    Als Köder natürlich Wattwurm und von denen die zähen Schwarzen Dort ist überall Sandboden mit einigen Seetangfeldern so dass dort keine Ringler vorkommen. Hänge in den Einhängepunkt des Vorfaches einen blinkenden Löffel oder den Clip einer Cola- Dose. Der wackelt dann schön in der Grundströmung und reflektiert die Lichter. Das Teil wirkt mehr als jeder andere Schickimicki.
    Im Winter weiß man nie so richtig, wie das Wetter werden kann. Vom Januar habe ich nur schwache Fangerfahrungen, aber ich stand dann auch am Ufer im Schnee. Die größeren Dorsche sind eh im Laichgeschäft, aber mit ein bisschen Glück kommt ein 45er Trupp vorbei.
    Wie das mit der Zusatzangelkarte geregelt wird ist noch nicht amtlich und wer weiß, wann die Durchführungsverordnung umgesetzt werden kann. Wenn sie dann kommt, dann kommt sie plötzlich.
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •