Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fischsuppe

  1. #1

    Fischsuppe

    Hallo,

    ich esse für mein Leben gerne Fischsuppe.

    Hat jemand ein gutes Rezept?

    Gruß

  2. #2
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,690

    Re: Fischsuppe

    Da ich kein Freund von ewiglangen Vorbereitungen bin habe ich eine Suppe kreiert, die mittlerweile von meinen Gästen buchstäblich gefordert wird.

    Die Zutaten sollten alle vorbereitet und in kleinen Behältnissen bereit stehen, denn der Aufbau einer guten Fischsuppe ist stark abhängig von den jeweiligen Garzeiten der Zutaten. Am Anfang ist Schnelligkeit und ständiges Rühren gefragt.

    Zutaten für ca. 5 Liter:
    Natürlich diverses Fischfilet. Die Menge ist relativ und sollte nicht unter 500 g liegen. Hierzu nehme ich den verschiedenen Beifang aus Meer und Süßwasser. Die Filets werden in Stücke geschnitten, in einer Tunke aus Öl-Essig-Salz-Pfeffer vermengt und ca. 2 Stunden an die Seite gestellt.

    Eine Knoblauchzehe fein zerhacken
    Ca 4 Esslöffel dreifach konzentriertes Tomatenmark
    Drei große Stangen Porree in schmale Ringe schneiden.
    Den Saft einer Zitrone oder Flüssigzitrone.
    2 Würfel Klare Suppe
    1 Bund Dill oder ein gestrichener Teelöffel getrocknete Dillspitzen
    3 große Kartoffeln in 1 cm große Würfel zerteilen
    1 Paket Balkangemüse (Gibt es fertig zu kaufen)
    200 g Eismeerkrabben und nach Geschmack Muscheln

    Zubereitung:
    Ein großer Topf und ein abgeflachter Holzlöffel.

    In einen großen Topf etwas Pflanzenöl geben so dass der Boden bedeckt ist.
    Bei hoher Hitze den Knoblauch unter ständigen Rühren anschwitzen, danach sofort das Tomatenmark zugeben bis es zerflossen ist. Dass ein wenig am Topfboden festbrennt ist kein Problem, denn bevor das Tomatenmark bräunlich wird, wird sofort der Zitronensaft zugegeben und schon ist der Boden blank.
    Wir rühren immer noch wie wild.
    Jetzt wird der gesamte Porree in den Topf gegeben und unter ständigen Rühren glasiert und eingedickt.
    Danach wird ca. ein halber Liter Wasser zugegeben.

    Ca. deshalb, weil im gesamten Kochvorgang möglichst nur so viel Wasser wie nötig zugeführt wird.
    Wenn der Inhalt anfängt zu kochen, kann die Temperatur des Herdes runtergestellt werden, so dass in Zukunft immer ein leichtes Köcheln vorhanden bleibt.

    In die Porreesuppe werden die Suppenwürfel und der Dill eingerührt.

    Wenn das Wasser köchelt kommen die Kartoffelwürfel hinzu und wieder etwas Wasser; es wird nun so lange gewartet, bis die Würfel fast gar sind.
    Vergesst das Rühren nicht, aber bitte nicht mehr so schnell.

    Sind die Kartoffeln fast gar kommt das Balkangemüse hinzu und wieder etwas Wasser damit alles leicht bedeckt bleibt.

    Fängt die Suppe wieder an zu köcheln kann die Grundwürze (Salz, weißer Pfeffer u.s.w.) statt finden. Hierbei ist der eigene Geschmack zu entfalten. Wer es schärfer möchte gibt Paprika-rosenscharf hinzu.

    Passt der Geschmack, werden die gebeizten Fischstücke eingerührt. Eventuell etwas Wasser hinzu geben.

    Ist der Fisch gar kommen die weiteren Meeresfrüchte hinzu (Krabben, Muscheln, Krebsfleisch usw.)

    Danach habt Ihr eine schöne, dicke, vollmundige Fischsuppe
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  3. #3

    Re: Fischsuppe

    Hallo Rudi,

    vielen Dank für das Rezept.

    Das wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert!

    Gruß aus Unterfranken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •