Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692

    Im Oberen Donautal angeln

    Donauversickerung
    Bei Immendingen wird die erste größere Versinkungsstelle der Donau unmittelbar bei der Eisenbahnbrücke, gegenüber dem Parkplatz, sichtbar. Der Fluß versickert, fließt in einem ständig sich erweiternden Höhlensystem südwärts und tritt nach durchschnittlich 60 Stunden in dem 12 km entfernten Aachtopf, Deutschlands größter Quelle, mit 10.000 l/s wieder zutage.
    Die Versinkungsstellen treten bei normaler Wasserführung als Strudel in Erscheinung. Sie sind von dem entlang der Donau verlaufenden Wanderpfad gut einsehbar.
    Im Sommer und Herbst ist der Fluss oft leer.
    Ihr könnt dann trockenen Fußes über die nackten Kiesbänke und die teilweise mit Gras bewachsenen Flächen des Flussbettes gehen. Ein starker Regen genügt jedoch, um in Stunden die Wasser wieder oberirdisch dem Schwarzen Meer zuzuführen.
    Unterirdisch fliesst die Donau als Ach in den Bodensee und somit in die Nordsee.

    Donau bei Tuttlingen TUT 78
    Ab der Stadtbrücke an der Stadthalle bis zur Landstrassenbrücke in Richtung Nenndingen.
    Barsch, Döbel, Hecht, Karpfen, Weißfische
    Gastkarten sind vom 1. Juni bis 30. September erhältlich.
    Tageskarte zu 11 € bei
    Zoo Meier, Katharinenstr. 8, 78532 Tuttlingen, 07461/72629

    Ab Tuttlingen über Fridingen
    Da in den folgenden Kilometern in den Sommermonaten kaum Wasser in diesem Donauabschnitt ist, hat auch kein Angelverein ein Interesse an diesem Fluss. Zu allem "Unterfluss" ist kurz vor Fridingen ebenfalls eine Versickerungsstelle. Das Wasser, was die Bära bei Fridingen in die Donau fördert, ist die einzig verlässliche Wasserstrecke.
    Umso grandioser ist die landschaftliche Umgebung, wo die Gams zu Hause ist und seit 2005 ein Luchs gesichtet wurde.
    Neben der Mühlheimer und Kolbinger Höhle, dem Irndorfer Hard und die Naturbühne Steintäle bei Fridingen sind die markanten Felsformationen, wie der Stiegele- und Laibfelsen zu erwähnen. Die Kirchenruine Maria Hilf oberhalb von Mühlheim ist ebenfalls einen Besuch wert.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Damit sind die Naturschönheiten noch lange nicht aufgezählt und wer immer noch unbedingt dort, wo Deutschland mit am Schönsten ist, angeln will, bekommt tatsächlich eine Gastangelerlaubnis.
    Pächter des Donautals von Tuttlingen-Nendingen bis Fridingen ist die örtliche Kreisjägervereinigung. Diese hat die 2 ha Wasserfläche 2015 abgegeben. Pächter von diesem Donauabschnitt nebst Kesselbach ist nunmehr bis 2028 der Angelverein Nendingen.
    Bachforelle, Äsche, Hecht, Aal, Weißfische
    Angelerlaubnis über
    Dominik Buschle, Fischerhütte, Industriestr., Nendingen.

    Donau vom Schwarzfels 2,7 km bis zum Bachtal vor Beuron.
    Hecht, Forellen, Aal, Döbel, Nase, Äsche, Weißfische
    Ideale Bedingungen zum Fliegenfischen. Gastangeln nur für Hausgäste des [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Donau ab Beuron SIG 88
    Ab der historischen Holzbrücke am Kloster Beuron 1695 m bis zum Sonnenhaus.
    Pachtstrecke vom Cafe Härtl. Gastkarten bei Manfred Blessing, Wolterstr. 1, 88631 Beuron, 07466/7100

    Sehr ruhig gelegen zwischen Beuron und Werenwag liegt genau unterhalb der Burg Wildenstein das private Fischwasser vom Donauhaus. Zu Fuß vom Haus aus erreichbar ist eine Donauschleife von 630 m Länge unter dem Eichfelsen und darf hier im wildromantischen Donautal von Gastanglern beangelt werden.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Forelle, Äsche, Hecht, Aal, Karpfen, Weißfische
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Tageskarte 15 €, 2-Tage 25 €, 5-Tage 60 €, 7-Tage 80 € bei
    Manfred Frei, Talhof 2, 88631 Beuron, 07579/933143

    Ein idealer Ausgangspunkt zum Wandern, Radfahren, Bootfahren, Klettern, Walken und vieles mehr.

    Nur etwas weiter stromabwärts, kurz vor Langenbrunn, befindet sich das 635 m lange Fischwasser vom Talhof.
    Auch hier lässt es sich in der noch jungen Donau sehr beschaulich angeln und die Donau ist ebenfalls gut zu Fuß erreichbar.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Forelle, Schleie, Döbel, Karpfen, Aal, Hecht
    Angelerlaubnis bei
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ], Talhof 2, 88631 Beuron, 07579/933143

    Unterhalb vom Wehr Talhof beginnt das 800 m lange Fischwasser vom [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] bis zur Brücke Langenbrunn. Zusätzlich kann noch der 700 m lange parallele Triebwerksgraben beangelt werden.
    Martin Grüner, Bahnhof 2, 88631 Beuron- Hausen im Tal, 07579/565

    Ab der Brücke beginnt das 660 m lange Fischwasser der Forstverwaltung Prinz zu Fürstenberg bis zum Bahnübergang Langenbrunn. Gastkarten bei
    Klaus Schilling, Werenwag 9, 88631 Beuron-Langenbrunn, 0171 6215634

    Ab dort 610 m bis zur Bachmündung beim Wolfhof. Nur Fliegenfischen erlaubt. Gastkarten bei
    Edmund Wolf, Panoramastr. 11, 88631 Beuron-Hausen im Tal, 07579/933863

    Campingplatz [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Ab Campingplatz 1320 m ist das Fischwasser vom [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Gastkarten bei Karl-Heinz Schreiyäck, Friedhofstr. 2, 88631 Beuron-Hausen im Tal, 07579/332

    Von Neidingen 1500 m bis 850 m oberhalb vom Wehr Neumühle. Fischwasser vom Haus Ziegelbühl [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] . Gastkarten bei
    Klaus Vogt, Waldstr. 12, 88631 Beuron-Thiergarten, 07570/611

    Donau bei Neumühle
    1400m Gesamtstrecke im unmittelbaren Bereich des Gasthauses. Ab 800m oberhalb des Donauwehres ist im Stauwasserbereich das Angeln mit allen Ködern erlaubt. Unterhalb des Wehres kommen bis 600m nur die Fliegenfischer im dann schnell fließenden Wasser zum Zuge.
    Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Döbel, Barbe, Forellen.
    Fangbegrenzung 3 Edelfische
    Tageskarte zu 16 € beim
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ], Familie Sessler, Neumühle 1, 88631 Beuron-Thiergarten, 07570/9590

    Daran schließt sich das 750 m lange Teilstück bis zum Bahnhof Thiergarten vom [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] an.
    Gastkarten bei Karl Kornwachs, Panoramastr. 21, 88631 Beuron-Hausen im Tal, 07579/1553

    Der Naturpark "Obere Donau" ist eine einzigartige Natur- und Erholungslandschaft, die glücklicherweise noch weitgehend unberührt und ursprünglich ist.
    Kurz vor Sigmaringen weitet sich langsam das canyonähnliche Donautal und geht ins Ried über.
    Abseits der großen Touristenströme gelegen ist das Donautal bis heute noch so etwas wie ein Geheimtipp. Nur an manchen Wochenenden im Frühjahr und im Herbst herrscht im engen Donautal ein reger Betrieb. Es wächst die Sorge, dass dieser Rummel die Landschaft beeinträchtigt und damit die Grundlage der Erholung, die Natur selbst, zerstört. Dieser Konflikt tritt in vielen Erscheinungsformen auf. Als Beispiel sei nur der leidige Erholungsmüll genannt. Hier kann jeder Naturparkbesucher seinen eigenen kleinen Beitrag zur Erhaltung dieser Erholungslandschaft leisten, indem er dem Aufruf folgt: "Nimm die Erinnerung mit ... und den Abfall"

    Donau bei Thiergarten SIG 88
    Der Fischereiverein Thiergarten hat 2,4 km der Donau, einen 2 km langen Triebwerkskanal und einen kleineren Triebwerkskanal mit 750 m Länge gepachtet.
    Der Triebwerkskanal ist ein reines Salmonidengewässer und darf nur mit der Fliege beangelt werden. Tageskarte 20 €, Fangbegrenzung 1 Salmonide.
    Der 750 m lange kleine Kanal darf mit Spinnnrute und Einzelhaken, sowie der Flugangel befischt werden. Tageskarte 16 €. Fangbegrenzung 1 Salmonide.
    Natürlich gelten diese Tageskarten auch für die Donau, wo dann zusätzlich zwei Salmoniden gefangen werden dürfen.
    In der Donau sind zwei Handangeln erlaubt.
    Bachforelle, Äsche, Hecht, Schleie, Karpfen, Aal, Barsch, Döbel, Nase, Barbe usw.
    Es dürfen 2 Edelfische, 1 Hecht und 4 Aale entnommen werden. Weißfische unterliegen keiner Fangbegrenzung.
    Ab 19 Uhr gibt es für 10 € Abendkarten zum Aalangeln, zusätzlich darf ein Edelfisch gefangen werden.
    Karten sind bei folgenden Stellen erhältlich:
    Gerhard Wolfrum, Sternengasse 5, 72510 Stetten, 07573/2595
    Roland Herbig, Lutherstr. 14, 72510 Stetten, 07573/2116
    Gutshof Käppeler, Hofstraße 22, 88631 Beuron-Thiergarten, 07570/951910


    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


    Donau bei Tiergartenhof
    Unterhalb von Thiergarten befindet sich ab Tiergartenhof die 2 km lange Strecke Käppeler. Sie reicht bis zur nächsten Eisenbahnbrücke und ist in 4 Abschnitte unterteilt. In Abschnitt 1+3 darf nur mit der Fliegenrute gefischt werden, wobei Streamer und Doppelhaken verboten sind. Die Strecke 1 darf beidseitig beangelt werden, die Strecken 2 bis 4 rechtsseitig des Flusses. An den Abschnitten 2+4 darf tagsüber mit einer Handangel, ab 21 Uhr bis 1 Uhr mit zwei Ruten, jedoch dann nur auf Aal geangelt werden.
    Angelerlaubnis erteilt
    Gutshof Käppeler, Hofstraße 22, 88631 Beuron-Thiergarten, 07570/951910

    Am Ufer befindet sich die kleinste Basilika nördlich der Alpen.

    Donau um Sigmaringen SIG 72
    Der Fischereiverein Donautal Gutenstein hat sein Fischwasser zwischen dem Rabenfelsen bei Thiergarten und dem Gutensteiner Donauwehr.
    Tageskarten zu 15 € für Übernachtungsgäste, die mindestens 5 Tage in Gutenstein übernachten, sind erhältlich bei
    Michael Ruhnau, Schiffgarten 1, 72488 Gutenstein, 07570/1315 oder 0162 5698833
    Vereinsmitglieder dürfen 1-2 Gastangler am Tag zum fischen mitnehmen.

    Ab dem Wehr bei Dietfurt (Eisenbahnbrücke) bis zum Düker vom Donaualtwasser hinter Inzigkofen.
    Tageskarten über
    Karl Dreher, Unterdorfstr. 9, 72514 Inzigkofen, 07571/51529

    1350m Donaustrecke in der Gemarkung Laiz
    Forelle, Hecht, Karpfen, Schleie, Äsche, Barbe, Aal, Weißfisch
    Tageskarten sind von 9 bis 18 Uhr für den Folgetag bei
    Michael Walzer, Josefstr. 18, 72488 Sigmaringen, 0172 7702899, nach Rücksprache erhältlich.
    Urlauber müssen einen gültigen Übernachtungsnachweis aus Sigmaringen vorlegen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    In Sigmaringen vom Einlauf des Paulter Graben in Laiz 2,13 km bis zum Wehr am Schloß in Sigmaringen und ab der folgenden Eisenbahnbrücke 1 km bis hinter der Insel am Baumarkt.

    Fangbegrenzung 2 Salmoniden (davon nur eine Äsche) pro Tag und 2 Hechte pro Woche. Schonhakenpflicht. Nur Fliegenfischer ist das Betreten des Flußes erlaubt.
    Gastangelsaison vom 1.4. bis 31.12.
    Tageskarte 25 €, 3-Tage 65 €, Woche 115 €, bei
    Fessler Baustoffe, Grenzstr. 7, 72488 Laiz, 07571/62003
    Café Schön, Antonstr. 34, 72488 Sigmaringen, 07571/12976
    Tobias Schäfer, Werdenbergstr. 4, 72488 Sigmaringen, 0171 3349571
    AngelSpezi Kohler, Am Flugplatz 9, 88367 Hohentengen, 07572/714225

    Donau von Sigmaringen Konviktstraße (Schotterinsel) am Bauzentrum bis zur Gemarkungsgrenze Sigmaringendorf.
    Ab der Unterführung der B32 (Markungsgrenze Sigmaringendorf) ist die Donau nur am rechten Ufer zu beangeln.
    Äsche, Bach- u. Regenbogenforelle, Karpfen, Aal, Hecht, Zander
    Von der stillgelegten Bahnbrücke bei Hohe Waghalde bis zur Grenze Sigmaringendorf ist das Watfischen verboten. Nur zum Aalangeln dürfen 2 Ruten verwendet werden. Fangbegrenzung 2 Edelfische.
    Tageskarte 16 € (Jugendl. 10 €), 2-Tage 28 €, jeweils 4 € Pfand bei
    AngelSpezi Kohler, Am Flugplatz 9, 88367 Hohentengen, 07572/714225
    Gastangler, die einen Aufenthalt in Sigmaringen (Hotel, Pension, etc.) von mindestens 5 Tage nachweisen können, erhalten vom städt. Verkehrsamt Tages-Erlaubnisscheine.

    Donau bei Scheer
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Für die Stadtstrecke der Donau inklusive Donauweiher werden Gastkarten von der
    Gaststätte Johannislaube "I-Punkt", Donaustr. 18, 72516 Scheer, 07572/767499, ausgegeben.

    Donau bei Hundersingen SIG 88
    Von der Brücke nach Beuren bis zur Brücke in Hundersingen
    Der Fang von Bachforelle, Regenbogenforelle, Äsche, Karpfen, Hecht und Zander ist auf maximal 2 Stück pro Angeltag (1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang) je Fischart beschränkt. In der Zeit von 19 bis 24 Uhr (während der Sommerzeit bis 1 Uhr) sind zwei Angelruten auf Aal/Wels erlaubt.
    Tageskarte 14 €, 2-Tage 24 €, vom 1. 4. bis 30. 9. bei
    Angelsport Dohm, Unter dem Malesfelsen 44, 72458 Albstadt-Ebingen, 07431/933392
    Angelshop Herzog, Hauptstr. 44, 72488 Sigmaringen-Laiz, 07571/63247
    Sport Dietsche, Reiserstr. 2, 88512 Mengen, 07572/76370
    Gastsstätte Neues Haus, Binzwanger Str. 16, 88518 Herbertingen-Hundersingen, 07586/5285
    AngelSpezi Kohler, Am Flugplatz 9, 88367 Hohentengen, 07572/714225

    Donau bei Binzwangen
    Von der Brücke in Hundersingen bis zur Heuneburg vor Binzwangen
    Strecke des KFV Tübingen
    Keine Gastkarten

    Von der Heuneburg 5 km bis zur Gemarkungsgrenze Neufra
    Nur Jahreskarten für Fliegenfischer. Wahlweise einzelne Teilstrecken oder die Gesamtstrecke (800 €/Jahr). Erhältlich über AngelSpezi Kohler, 0172 8300842

    Donau bei Riedlingen BC 88
    Von der Gemarkungsgrenze Altheim / Neufra bis zur Mitte der Bundesbahnbrücke unterhalb der Ortschaft Zell.
    Bei Riedlingen fließt die Donau mal ruhig und mal flott durch ein weites Tal, welches sich aber bald verengt. Die Breite des Flusses beträgt um die 15 m.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Direkt in der Stadt wird die Donau aus Gründen des Hochwasserschutzes seit 1997 in einem verbreiterten Kiesbett geführt.
    Salmoniden, Hecht, Barbe, Aal, Weißfische
    Es dürfen höchstens 3 Edelfische pro Angeltag entnommen werden
    Jedes Vereinsmitglied und jeder 12-Monatskarteninhaber erhält zwei Gastkarten zu je 13 €, es gelten die gleichen Bestimmungen wie für Mitglieder. Die Anwesenheit des Mitglieds bei seinem Gast wird verlangt.

    Beim Sportgelände des FV Neufra ist ein kleiner gepflegter Campingplatz für Zelte und Wohnmobile. 07371/44633


    Donau bei Zwiefalten RT 88
    Von Zwiefaltendorf (Bahndamm) 3,5 km bis Emeringen
    Strecke von FNV Forelle Albstadt
    Das Naturschutzgebiet gegenüber Mittenhausen ist für Gastangler gesperrt.
    Tageskarte zu 18 € + 2,50 € Pfand vom 1.4. bis 30.9. bei
    Zoo Meier, Katharinenstr. 8, 78532 Tuttlingen, 07461/72629
    Angelsport Kohler, Am Flugplatz 9, 88367 Hohentengen, 07572/714225
    Mittenhauser Hof, Bernd Kitzke, Mittenhausen 1, 89611 Obermarchtal, 0172 7373311
    Angelsport Dohm, Unter dem Mahlesfelsen 44, 72458 Albstadt, 07431/933392

    Interessant gestaltet sich ein Besuch im Gasthaus Zum Rößle in Zwiefaltendorf, 50 m von der Donau entfernt. Im Untergeschoß des Hauses wurde 1892 eine Tropfsteinhöhle angestochen, die der Wirt gerne besichtigen lässt. Aber nur, wenn die Donau kein Hochwasser hat, denn dann steht der Keller unter Wasser. Höhlen- und Brauereiführung an einem Tag mit Infos zum Schnapsbrennen.

    Donau bei Rechtenstein-Obermarchtal UL 89
    Ab der Gemarkung Emeringen 7 km bis zur Gemarkung Untermarchtal inklusive 1 km Kraftwerkskanal Alfredstal. 15 bis 80 m breit.
    Im Naturschutzgebiet Braunsel ist vom 31. 3. bis 31. 8. Angelverbot.
    Fangbegrenzung: 1 Hecht, 1 Zander, 1 Wels, 2 Forellen, 2 Äschen, 2 Karpfen, 2 Schleien pro Tag.
    Tageskarte 16 €, jeder Folgetag 13 €, Woche 80 €, Jahr 256 €
    Elmar Schwendele, Brühlhof Str. 32, 89611 Rechtenstein, 07375/1213
    Petri Angelgeräte, Wilhelmstr. 2, 72555 Metzingen, 07123/20997
    Matzes Angelpark, Datthausen 40, 89611 Obermarchtal-Datthausen, 07375/950630
    J. F. Schöll, Bahnhofstr. 16, 89584 Ehingen, 07391/71229
    Angelsport Kohler, Am Flugplatz 9, 88367 Hohentengen, 07572/714225
    Die Brücke, Josef Miller, Karl-Weiß Str. 1, 89611 Rechtenstein, 07375/257

    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Donau bei Munderkingen
    Seit 1685 sind 7 km unveräußerliches Fischereirecht der Bürger von Munderkingen.
    An der Donau nur eine Rute erlaubt, an der Alten Donau zwei Ruten.
    Hecht, Wels, Forelle, Barbe, Karpfen, Schleie, Rotauge, Aal, Äsche.
    Die untere Gewässergrenze verläuft um 400 m diagonal vom Nord- zum Südufer (rot-weiße Grenzpfosten) in Höhe des Emerkingener Altarms. Die Vereinsangler sind sich einig, dass dieser Abschnitt nur mit Kunstköder beangelt wird.
    Tageskarten bei
    Max Burgmaier, Allensteiner Str. 44, 89597 Munderkingen, 07393/4441


    Donau bei Ehingen
    Ab Munderkingen haben sich für die verschiedenen Strecken Pachtgemeinschaften gebildet, um größere Gewässerabschnitte pachten zu können. Die erste Pachtgemeinschaft (Ehingen, Biberach) ist für die Donau vom Schützenhaus Munderkingen 9 km bis zum Kläranlageneinlauf der Zellstofffabrik sappi in Ehingen zuständig.

    Es gilt die Gewässerordnung des BFV Ehingen.

    Vom Auslauf am Wehr an der B465-Brücke bis zum ersten Altarm vor Ersingen ist die Gemeinschaft Ehingen, Dellmensingen und Erbach zuständig. Es gilt die Gewässerordnung des FV Dellmensingen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Aal, Hecht, Döbel, Barbe, Bach- und Regenbogenforelle, Barsch, Karpfen, Weißfische, Wels ist zu entnehmen.
    Tageskarte zu 15 € beim
    Vereinsheim, Werdensteinstr. 28, 89155 Erbach
    Rudolf Sommer, Höllgasse 1, 89610 Oberdischingen, 07305/5082
    Ulrich Otte, Schustergasse 6, 89155 Dellmensingen, 07305/919251

    Donau bei Erbach
    Ab dem Stauwehr in Ersingen ist es mit dem Wildflußcharakter der Donau für die Gastangler zu Ende. Der Donau wird für eine Stauseenkette viel Wasser entzogen. Der Originalflußlauf ist für Gastangler nicht erlaubt. Im abgezweigten Bereich besteht die Donau im weiteren Verlauf fast überwiegend aus Stauseeketten zur Energieerzeugung. Fließstrecken unterhalb der Wehre mit starker Strömung wechseln mit großen seenartigen Erweiterungen mit Flachwasserzonen ab.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Die Weitläufigkeit hat natürlich auch ihren besonderen Reiz, und die Fischartenanzahl steigt erheblich an. Je nach Bedingungen leben große Hechte und Karpfen neben Barben und Forellen zusammen.
    Donaustauseekarte ab der Wehranlage Ersingen (Stau 1) bis oberhalb vom Kraftwerk Donaustetten (Stau 5).
    Tageskarte 12 €, Woche 35 €, Monat 70 €, bei
    Förg Angelgeräte, In der Wanne 47/1, 89075 Ulm, 0731/552743
    Elchinger Angelcenter, Daimlerstr. 2, 89275 Unterelchingen, 07308/6161
    Anglerladen Heim, Mittelstr. 33, 88471 Laupheim, 07392/10987
    Angelcenter Friedhofen, Weidachstr. 6, 89165 Dietenheim, 07347/919199
    Angelcenter Schrof, Untere Mühlstr. 6, 89264 Weißenhorn, 07309/429304
    Angelcenter Bayer, Haberhäuslestr.14/3, 88400 Biberach, 07351/5381425
    Fischerheim FV Ulm, Am Sandhaken 25, 89079 Ulm, 0731/9409893

    Donau von Donaustetten bis zum Einlauf in den Lichternsee
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    und 15 ha großer Lichternsee.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Seit 2013 keine Gastkarten mehr.
    Geändert von Rumpelrudi (27.08.2019 um 15:15 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  2. #2
    die beiden Einträge für den Abschnitt Tuttlingen über Fridingen
    sind nicht mehr aktuell.Weiß jemand ob und wo man für den Abschnitt noch Tageskarten bekommen kann?


    schöne Grüße
    Thomas

  3. #3
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692
    Will ich mal nicht so stehen lassen. 2015 sind die Pachtverträge ausgelaufen und neu verhandelt worden. Neuer Pächter von über 2 ha Donauwasserfläche wurde 2016 der Angelverein Nendingen aus Tuttlingen. Der Pachtvertrag läuft bis 2028.
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •