Angelpark-Schauen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1

    Petermännchen

    Hallo!

    Ich hoffe das hier ist das richtige Forum für mein Anliegen... ?

    Ich studiere Biologie und habe gerade angefangen meine Diplom-Arbeit über das Petermännchen zu schreiben.

    Dazu recherchiere ich ein wenig und möchte auch die Angler und ihre Erfahrungen nicht außer acht lassen.

    Daher meine Frage:
    Hat jemand hier im Forum Erfahrung(en) mit Petermännchen?
    Kennt Ihr diese Tiere überhaupt?

    Falls einer bereits mal ein Petermännchen gesehen bzw. gefangen hat, könnt Ihr Euch noch erinnern wo da war?

    Ist jemand vielleicht sogar von einem Petermännchen gestochen worden? Falls ja, wäre es schön einen kleinen

    Erfahrungsbericht darüber zu hören. Mit welcher Fangmethode habt Ihr das Tier fangen könne? Wie kam es zu dem

    Stich? Was waren die Symptome? Welche Maßnahmen wurden ergriffen? Wie lange dauerten die Symptome an? Habt

    Ihr Langzeit-Schäden davon getragen?

    Besonders interessieren würde mich auch, ob Ihr (oder einige von Euch) Petermännchen in der OSTSEE beobachten

    bzw. fangen konntet und falls ja, wo genau?

    Ist echt super nett von Euch und ich hoffe auf rege Diskussionen

    Danke!

  2. #2
    Waller-Knaller Avatar von Pütt
    Registriert seit
    09.05.2008
    Ort
    Wittenburg
    Alter
    59
    Beiträge
    6,088
    Blog-Einträge
    9

    Re: Petermännchen


    ...ich habe nie gewusst das dass Petermännchen auch sticht,....ich weiss nur das es heute noch im Schweriner Schloss sein Unwesen treiben soll......klein, mit langem grauen Bart und Laterne......

    Spaß bei Seite, kenne den Fisch nur aus Dokumentationen, aber ich meine gelesen zuhaben das im letzten Jahr ein Angler auf der Ostsee einen gefangen hat.
    Ich glaube es war ein Däne dem der Fisch in die Hand gestochen hat...und er bis heute einige seiner Finger nicht richtig bewegen kann, aber ob ich dieses gelesen oder im TV gesehen habe....ich weiss es nicht mehr, sorry.
    "Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast"

  3. #3
    Waller-Knaller Avatar von princo
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Badersleben
    Alter
    44
    Beiträge
    4,294
    Blog-Einträge
    2

    Re: Petermännchen

    Es wurde tatsächlich schon mal ein Angler von einem Petermännchen gestochen.

    Wie es Ihm danach ging beschreibt er hier

    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Ist mir völlig egal, wer Dein Vater ist, aber während ich hier angel läufst Du nicht übers Wasser!

  4. #4
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    63
    Beiträge
    3,692

    Re: Petermännchen

    Ich bin auch immer wieder erstaunt, besser: erschrocken über die Unwissenheit vieler selbsternannter Meeresspezialisten.

    Mit Petermännchen habe ich ab den frühen 80er Jahren meine Bekanntschaft gemacht. Zu der Zeit tauchten sie in Massen an der Kattegatküste auf, vornehmlich zwar an Sandstränden, aber in besonders starker Population auf den Sandflächen der Steinstrände. Hier spielt die räumliche Enge des Lebensraums die Hauptrolle.
    Dem entsprechend auch der Futterneid der Petermännchen. Bevor überhaupt ein Plattfisch gefangen war, mußten erst ein Dutzend Petermännchen "abgeräumt" werden. Die Fische stürzen sich auf alles, was in ihr Maul passt.

    An der Angel selbst ist die größte Vorsicht geboten, wenn die Fische aus dem Wasser sind. Dort gebären sie sich wie die berühmten Sandteufel (Sanddab) der Pazifikküste. Ein Hornhecht ist schon schwer zu bändigen, aber im Vergleich zu einem Petermännchen ein behäbiger Fisch.
    Hier werden die meisten Fehler gemacht. Viele unerfahrene Angler versuchen den Fisch mit der bloßen Hand zu bändigen und bekommen Kontakt mit den Stacheln. Diese dürfen sich nicht vorgestellt werden, wie bei einem Barsch. Es sind lediglich "nur" drei Strahlen der Rückenflosse, die schnell übersehen werden können. Ausserdem besitzen die Petermännchen entgegen dem obigen Zeitungsbericht keinen Dorn an den Brustflossen, wie der Barsch, sondern einen kräftigen Dorn am oberen Rand der Kiemendeckel, der ebenso mit einer Giftdrüse in Verbindung steht.

    Ab Juni ist an der Küste mit dem Fang von Petermännchen zu rechnen. In der Zeit sollte jeder Meeresangler, der mit Wattwurm angelt, einen Bauhandschuh als unverzichtbares Utensil mit sich führen. Gemeint ist wirklich ein stabiler Bauhandschuh und nicht ein normaler Schutzhandschuh aus weichem Material, denn in letzteren sticht das Petermännchen problemlos durch. Wer keine Handschuhe hat, sollten den Fisch mit der Stiefelsohle fest halten. Das ist zwar unwaidmännisch, aber lebenerhaltend.

    Lebensgefahr !
    Ich zitiere mal aus Wiki:
    Eine Vergiftung verläuft zwar in der Regel nicht tödlich, sie verursacht aber oft starke, meist sehr schmerzhafte Schwellungen, die sehr lange anhalten können. Bei Verdacht auf eine Vergiftung sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.
    Eine Aussage, die mir die wenigen Haare zu Berge steigen lassen. Völlige Verharmlosung.
    Richtig ist, dass die Vergiftung nicht durch die körpereigenen Schutzfunktionen aufgehalten werden kann und bis zur Atemlähmung führt, somit zum Tod.
    Die Reihenfolge ist, wenn kein Arzt aufgesucht wird:
    Starker Schmerz und heftige Schwellung der Gliedmaßen
    Wenn immer noch kein Arzt gesucht wird:
    Schwindelgefühl bis hin zum Delirium.
    Der menschliche Körper wehrt sich mit Einödung des betroffenen Körperteils, was zum Verlust der Gliedmaßen führt.
    Jetzt wären die betroffenen Glieder weg, aber das Leben könnte immer noch gerettet werden.
    Wenn nicht: Sepsis - Tot

    Liebe Angelkollegen, nicht erst warten, bis ein Verdacht auf eine Vergiftung vorliegt, denn ein Stich ist bereits eine Vergiftung. Nach einem Stich sofort und umgehend in die Notfallaufnahme eines Krankenhauses und nicht erst zum Hausarzt
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  5. #5

    Re: Petermännchen

    Vielen Dank für die Antworten! Bin ja ganz begeistert, das hier so schnell schon so viel zusammenkommt

    Zu dem Zeitungsartikel kurz: Von wann ist der (wenigstens aus welchem Jahr vielleicht)?

  6. #6
    Waller-Knaller Avatar von princo
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Badersleben
    Alter
    44
    Beiträge
    4,294
    Blog-Einträge
    2

    Re: Petermännchen

    Der ist vom 20.08.2008 also 1 Jahr alt ob es aktuelle Meldungen gibt kann ich nicht sagen.
    Ist mir völlig egal, wer Dein Vater ist, aber während ich hier angel läufst Du nicht übers Wasser!

  7. #7

    Re: Petermännchen

    Danke!

  8. #8
    Waller-Knaller Avatar von Pütt
    Registriert seit
    09.05.2008
    Ort
    Wittenburg
    Alter
    59
    Beiträge
    6,088
    Blog-Einträge
    9

    Re: Petermännchen


    ....eines ist ganz sicher, der Petermännchen-Fisch ist der giftigste in Europa!
    "Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast"

  9. #9
    Waller-Knaller Avatar von princo
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Badersleben
    Alter
    44
    Beiträge
    4,294
    Blog-Einträge
    2

    Re: Petermännchen

    Und gefährlich ist wenn man nicht weiss was man da am Haken hat, denn so passieren die schlimmsten Dinge.
    Ist mir völlig egal, wer Dein Vater ist, aber während ich hier angel läufst Du nicht übers Wasser!

  10. #10
    Waller-Knaller Avatar von Pütt
    Registriert seit
    09.05.2008
    Ort
    Wittenburg
    Alter
    59
    Beiträge
    6,088
    Blog-Einträge
    9

    Re: Petermännchen


    ...das Internet ist ja voll von Meldungen über dieses böse Fischlein, die Angler hier oben kennen ihn natürlich, und die Brandungsangler erst recht!
    Durch steigende Wassertemperaturen und wechselnden Salzgehalt werden wir hier noch ganz andere Fische zusehen bekommen, alles nur eine Frage der Zeit! :mcool:
    "Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •