Angelpark-Schauen
    • Angler holen zum Gegenschlag gegen PETA aus

      Rechtliche Schritte gegen Tierrechtsorganisation nach Strafanzeigen NÜRNBERG - "Die Tierrechtsorganisation Peta...

      Weiterlesen

      PETA verklagt 4000 Hobby-Angler

      Im Rahmen ihrer Aktion "Fischen tut weh" protestiert die PETA regelmäßig gegen Fischfang und wirbt für eine vegane Lebensweise. Sie halten ihren...

      Weiterlesen

      Der Weikensee soll ein Dorado für Angler werden

      Schon seit einigen Jahren wurde am Weikensee in Ringenberg nicht mehr geangelt, doch zum neuen Jahr hat Markus Hülsken, der auch das „Angelcenter...

      Weiterlesen

      Angler wehren sich gegen 1000-Meter-Grenze

      "Jahr für Jahr zieht es zahlreiche Angelgäste nach Warnemünde. Brandungsangeln und Schleppangeln sind neben dem Kutterangeln eine beliebte...

      Weiterlesen

      Angler missbrauchen Karpfen als Fotomotiv

      "Catch and Release" – zu Deutsch Fangen und Freilassen – heißt die Methode, mit der am Lahrer Dachswaldsee, gelegen zwischen Autobahn A5 und...

      Weiterlesen
    • Angler aus Nebelbank gerettet

      Eine Angeltour mit einem kleinen Schlauchboot wäre zwei Männern am Sonnabendnachmittag fast zum Verhängnis geworden. Vor der Westküste Fehmarns versagte ihr Außenbordmotor. Gleichzeitig zog dichter Nebel auf, die Männer verloren die Orientierung. Erst nach längerer Suche fanden Seenotretter die Männer. Weiter auf: www.kn-online.de
      Kommentare 5 Kommentare
      1. Avatar von snoekbars
        snoekbars -
        Das klingt ja wie "plötzlich auftretende Glätte im Winter".
        Da haben die Beiden Verrückten aber nochmal Schwein gehabt.

        Gruß snoekbars
      1. Avatar von Wildfang
        Wildfang -
        Ja Leichtsinn pur aber wer rechnet damit das der Motor ausfällt-wenn man das ständig im Kopf hat findet man auch keine Ruh beim Angeln-hm vllt aber besser als ersoffen.
        Ein GPS Gerät hilft und findet fast immer Heim.
      1. Avatar von Rumpelrudi
        Rumpelrudi -
        Ja, die Nebelbank war schon am Freitag für Samstag-Nachmittag in allen Medien vorhergesagt. Da aber absolute Windstille herrschte waren sie übermütig. Windstille und Nebel ist an der Küste normal. Einmal unabhängig davon, ob ein Motor streikt (ist mir auch schon passiert), sollten immer Paddel an Bord sein und überhaupt ist mit so einer lütten Nußschale unter Land der richtige Platz.
        Sie waren zu weit draußen, hatten keinen Blick mehr zum Land und es wäre fraglich, in welche Richtung sie orientierungslos mit heilen Motor gefahren wären. Wahrscheinlich bis nach Dänemark, wenn kein Frachter sie als Treibgut übergemöllert hätte.

        Sie hatten also Glück, dass der Motor streikte und die Fischer an der 10m-Kante ihre Stellnetze haben. Vielleicht haben sie auch bewusst die Netze angefahren.
      1. Avatar von Rainer1961
        Rainer1961 -
        Nebel ist saugefährlich. Wenn ich im November auf der Müritz rumtucker habe ich immer ein Navi dabei, wer einmal im Nebel war, der weiß wie unheimlich das Ganze ist, Orientierung gleich Null, ein Navi /GPS sollte Pflicht werden.

        Rainer
      1. Avatar von jürgenro
        jürgenro -
        Oh oh,ziemlich leichtsinnig,in Dänemark kannste nach so einer Aktion schon mal ein paar tausend € los werden.

        jürgen