Angelpark-Schauen
    • Angler missbrauchen Karpfen als Fotomotiv

      "Catch and Release" – zu Deutsch Fangen und Freilassen – heißt die Methode, mit der am Lahrer Dachswaldsee, gelegen zwischen Autobahn A5 und...

      Weiterlesen

      Angler holen zum Gegenschlag gegen PETA aus

      Rechtliche Schritte gegen Tierrechtsorganisation nach Strafanzeigen NÜRNBERG - "Die Tierrechtsorganisation Peta...

      Weiterlesen

      Angler wehren sich gegen 1000-Meter-Grenze

      "Jahr für Jahr zieht es zahlreiche Angelgäste nach Warnemünde. Brandungsangeln und Schleppangeln sind neben dem Kutterangeln eine beliebte...

      Weiterlesen

      PETA verklagt 4000 Hobby-Angler

      Im Rahmen ihrer Aktion "Fischen tut weh" protestiert die PETA regelmäßig gegen Fischfang und wirbt für eine vegane Lebensweise. Sie halten ihren...

      Weiterlesen

      Der Weikensee soll ein Dorado für Angler werden

      Schon seit einigen Jahren wurde am Weikensee in Ringenberg nicht mehr geangelt, doch zum neuen Jahr hat Markus Hülsken, der auch das „Angelcenter...

      Weiterlesen
    • Fressfeinde Turbinen und Angler

      Der Neckar ist für viele Fernwanderfische eine tödliche Falle, sie geraten in Wasserkraftturbinen und verenden. Besonders Aale treffe es häufig, sagt Reinhart Sosat vom Landesfischereiverband. Sie haben eine blöde Form, um durch eine Turbine zu schwimmen.

      Weiter auf: www.swp.de
      Kommentare 1 Kommentar
      1. Avatar von Rainer1961
        Rainer1961 -
        Das Problen ist lange bekannt und wird bewußt totgeschwiegen. Die zunehmende Verschlammung ist die logische Schlußfolgerung wenn ein Fluß stark bebaut wird und in einzelne Seeabschnitte zerhackt wird.
        Dabei wird aber immernoch über ökologische und saubere Energiegewinnu8ng durch Wasserkraft gesprochen und viele Steuergelder an Fördermittel rausgeschmissen, dabei handelt es sich doch um eine Umweltvernichtungsanlage. Die Wasserbewohner können sich kaum den ständig verändernden Wasserszand anpassen und ein natürliches Laichaufkommen ist extrem gestört - Wanderfischarten werden in Stücke gehackt und den natürlichen Fraßfeinden werden die Fische auf den silbernen Tablett serviert. Na wenn das kein Naturschutz ist - Wer schützt eigentlich die Natur vor uns und wie lange soll das noch gutgehen.